Anna Kaempfer



Sprachnavigation

Anna Kaempfer Asia Commerce

Gesättigter Heimmarkt und Potenzial des grenzüberschreitenden Onlinehandels bewegen Schweizer Unternehmen vermehrt zur Expansion in ferne Länder. Der asiatische, insbesondere chinesische, Markt lockt mit 2 Mrd. potenziellen Käufern. Jedoch gestaltet sich die Markterschliessung meist als sehr herausfordernd. Das Referat beleuchtet den asiatischen E-Commerce-Markt sowie relevante Herausforderungen und Chancen.

Anna Kaempfer – Deputy Head PostLogistics International, Post CH AG

Ihr Mehrwert im Hinblick auf den Handel

Das Marktpotenzial in Asien ist unbestritten. Insbesondere für KMU ist der Weg jedoch beschwerlich und die administrativen und zolltechnischen Hürden sind hoch. Schweizer Händler gewinnen an Sicherheit und Handlungskompetenz, wenn sie sich der Chancen und Gefahren in Bezug auf den asiatischen Markt bewusst sind, und kennen mögliche Lösungen oder «Alles-aus-einer-Hand»-Angebote, welche Schweizer Unternehmen den internationalen Markteintritt erleichtern.

Zur Person

Anna Kaempfer zeichnet als Deputy Head of PostLogistics International mitverantwortlich für die strategische Ausrichtung und operative Implementierung der Leistungen im Cross-Border E-Commerce, insbesondere mit Fokus China. Spannende berufliche Stationen, mehrere Jahre Auslandserfahrung und Weiterbildungen (Lehre, MA, EMBA) sind Teil ihres vielfältigen Profils.

Twitter | Xing | LinkedIn | Webseite

Sprache: Deutsch

Zurück zur Übersicht