Peter Hornung



Sprachnavigation

Peter Hornung Fake Science – Wissenschaft auf Abwegen

Sie werden «predatory publishers» genannt, «Raubverleger». In deren Scheinwelt gelten keine wissenschaftlichen Regeln. Hier treffen sich Geschäftemacher, Quacksalber und Kriminelle, die sich Wissenschaft erkaufen. Mit seriösen Forschern, die sich nur verirrt haben. Eine interne Recherche zeigt, wie dieses Phänomen boomt. Und was nötig ist, um die Glaubwürdigkeit guter Wissenschaft zu erhalten.

Peter Hornung – Redakteur, Norddeutscher Rundfunk (NDR)

Ihr Mehrwert im Hinblick auf den Handel

Auch unternehmensnahe Wissenschaftler publizieren in Fake-Zeitschriften und fahren zu Pseudo-Kongressen – eine Gefahr für die Reputation von Unternehmen. Gerade deshalb ist es immens wichtig zu wissen, wo die Grenzen verlaufen- zwischen seriöser Wissenschaft und der Scheinwelt der Raubverleger und -konferenzen.

Zur Person

Studium Politikwissenschaft und Geschichte (M.A.) in Wien und Regensburg, Studium Journalismus in Mainz. Redakteur, Moderator und Reporter beim Hessischen Rundfunk (Radio), Korrespondent und Studioleiter des ARD-Studios Prag, Redakteur und investigativer Reporter beim Norddeutschen Rundfunk, Recherche-Dozent Akademie für Publizistik Hamburg.

Twitter | Webseite

Sprache: Deutsch

Zurück zur Übersicht