Dr. Bettina Palazzo



Sprachnavigation

Dr. Bettina Palazzo Warum gute Manager böse Dinge tun

Selbst die integersten Personen verhalten sich unethisch, wenn sie in einen Kontext geraten, der sie stark unter Druck setzt. Die ethische Dimension ihrer Entscheidungen verschwindet von ihrem Radar. Gruppendynamiken sowie Zeit- und Leistungsdruck führen zu einem schleichenden moralischen Verfall. Was bedeutet das für die Digitalisierung und was ist zu tun?

Dr. Bettina Palazzo – Advisor, Palazzo Ethics Advisory

Ihr Mehrwert im Hinblick auf den Handel

Das Vertrauen in ein Unternehmen kann durch ethische Pannen schnell und nachhaltig verloren gehen. Eine glaubwürdige und robuste Integritätskultur steht und fällt mit den Führungskräften eines Unternehmens, die auf die Aufgabe als Ethikmodel oft schlecht vorbereitet sind. Wie können sich Unternehmen jenseits von Verboten und Prozessen vor einem moralischen Melt-down schützen?

Zur Person

Dr. Bettina Palazzo forscht, unterrichtet und berät seit über 25 Jahren im Bereich Unternehmensethik. Mit ihrem Fokus auf die Grauzonen der ethischen Entscheidungsfindung und die psychologischen Ursachen von Fehlverhalten bringt sie frischen Wind in die Themen rund um Ethik, Compliance und Leadership. Ihr persönliches Motto: Es gibt nichts Gutes in einem schlechten System (Adorno).

Twitter | LinkedIn | Webseite

Sprache: Deutsch

Sponsor: HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich

Zurück zur Übersicht