Jon Erni



Sprachnavigation

Jon Erni Mia Engiadina – Digitalisierung als Chance für ländliche Gebiete

Wenn alle Menschen, die ihr Herz im Engadin haben, zusammenstehen, haben wir alles, um die Zukunft dieses wunderbaren Tales selber zu gestalten! Die Digitalisierung bietet die nötigen Werkzeuge dazu. Mit dieser Idee sind wir von fünf Jahren als Facebook-Gruppe gestartet. Das Tal hat neue spannende Projekte und Perspektiven erhalten!

Jon Erni – Initiant, mia Engiadina

Ihr Mehrwert im Hinblick auf den Handel

  • Digitale Businessmodelle helfen auch abgelegenen Firmen, am weltweiten Markt zu partizipieren.
  • Nur wenn man sich mit Partnern zu Ökosystemen zusammenfindet, hat man alle Kompetenzen, um in der digitalen Welt neue Ideen zu lancieren.
  • Digitalisierung ist eine neue Werkzeugkiste, um disruptive Ideen umzusetzen.

Zur Person

Jon Erni gründete zusammen mit Not Carl vor fünf Jahren die Initiative «mia Engiadina». Er ist im Engadin aufgewachsen und nach dem Gymnasium in den Kanton Zürich gezogen, um an der ETH Elektrotechnik zu studieren. Obwohl er seither dauerhaft in der Region Zürich wohnhaft ist, liegen ihm seine Herkunft, das Engadin, die romanische Sprache und die Natur sehr am Herzen.

Twitter | LinkedIn | Webseite

Sprache: Deutsch

Zurück zur Übersicht